Verhaltensorientierte Arbeitssicherheit (Behavior Based Safety, BBS)

10. Die Planung

Danach beginnt die Planungsgruppe mit ihrer Arbeit. Grundlage dieser Arbeit sind die Ergebnisse des Assessments. Der Initiator des BBS-Prozesses sollte in diesem Team die Rolle eines Team-Mitgliedes einnehmen, nicht die eines Führers, nur so kann das Team wirklich einen Vorteil bringen. Die Planungsgruppe muss nun die einzelnen Schritte des BBS-Prozesses planen: Die Regeln für die Sicherheitsbeobachtungen, die Regeln für das Feedback, für Auszeichnungen, die für arbeitssicheres Verhalten vergeben werden und Regeln für die Einbeziehung aller Mitarbeiter in den BBS-Prozess. Die Verantwortlichkeiten der Planungsgruppe und der späteren Steuerungsgruppe müssen zunächst genau festgelegt und mit dem Management abgeklärt werden.

In kleineren Betrieben sind die Planungs- und die Steuerungsgruppe identisch. In größeren Betrieben oder solchen, die über mehrere Standorte verteilt sind, sollte die Planungsgruppe in einer zweitägigen Marathonsitzung den Prozess durchplanen und ihn dann über Steuerungsgruppen umsetzen. In den kleineren Betrieben kann die Planung auch in wöchentlichen Sitzungen geschehen. Dies hat den Vorteil, dass der Prozess bereits in Gang gebracht werden kann, während die Planungsgruppe noch tagt. So ist eine Möglichkeit gegeben, durch entsprechendes Feedback die Planung noch anzupassen. Die Planungsgruppe sollte in engem Kontakt zum Management stehen. Das Management muss die nötigen Ressourcen bereit stellen, sei dies Zeit oder Geld für nötige Dienstreisen, Auszeichnungen etc.

weiter

Oder wählen Sie ein Kapitel:

  1. Was ist BBS?
  2. Die Ausgangslage
  3. Grundlagen von BBS
  4. Einige Nachteile traditioneller Ansätze zur Arbeitssicherheit
  5. Ergebnis- und prozessgesteuerte Unternehmensführung
  6. Ein Programm zur verhaltensorientierten Arbeitssicherheit einführen
  7. Phasen bei der Einführung von BBS
  8. Das Sicherheitsassessment
  9. Einführungsveranstaltung und Schulung
  10. Die Planung
  11. Werte entwickeln
  12. Die Planung der Teilprozesse
  13. Beobachtungen planen
  14. Analysiere frühere Unfälle
  15. Entwickle eine Liste der bedeutsamen arbeitssicheren Verhaltensweisen
  16. Entwerfe und überarbeite die Punktekarte
  17. Entwickle eine Beobachtungsprozedur
  18. Das Feedback
  19. Mache einen Probedurchlauf
  20. Auszeichnungen und Belohnungen
  21. Das Beobachten
  22. Die Einführung von BBS
  23. Die Steuerungsgruppe
  24. Die Rolle des Managements
  25. Besonderheiten bezüglich schwerer Unfälle
  26. Selbstbeobachtungen
  27. Besonderheiten der Steuerungsgruppe
  28. Verhalten erkennen
  29. Verbesserungsprojekte
  30. Anerkennungen und Feiern
  31. Weitere, mögliche Komponenten von BBS
  32. Die Verankerung von BBS in der Unternehmenskultur
  33. Fallbeispiele
  34. BBS-Systeme in anderen Organisationen: Fallbeispiel Schulbus
  35. BBS und der Rückgang der Arbeitsunfälle
  36. Das Beobachten hilft auch dem Beobachter
  37. Worauf man sonst noch achten muss
  38. Literatur

zurück zur Hauptseite