Verhaltensorientierte Arbeitssicherheit (Behavior Based Safety, BBS)

7. Phasen bei der Einführung von BBS

Zunächst sollte man die Planungs- und die Umsetzungsphase unterscheiden. In der Planungsphase ist zunächst das Management gefragt: Es muss die Ziele und Aufgaben festlegen und eine Planungsgruppe einberufen. Dieser Planungsgruppe sollten Mitarbeiter aus möglichst jeder Abteilung angehören, ein Sicherheitsexperte und ein Repräsentant des Managements. Die Planungsgruppe führt die eigentliche Vorbereitung des BBS-Prozesses durch, bis hin zum Entwurf von Formularen und Trainingsmaterialien. In der Umsetzungsphase sind wiederum das Management, die Steuerungsgruppe (die oft identisch ist mit der ursprünglichen Planungsgruppe) und zudem die Sicherheitsteams der einzelnen Bereiche beteiligt. Letztere nehmen an den Beobachtungen teil, setzen die Verbesserungsziele mit fest und legen die Aktionspläne für ihren Bereich fest.

Der Begriff des Prozesses ist in Managerkreisen zur Zeit sehr in Mode. Man will damit zum Ausdruck bringen, dass es sich um einen Vorgang handelt, der nie zu Ende geht, im Gegensatz zu einem Programm, das einen festgelegten Beginn und ein festgelegtes Ende hat. BBS braucht beides. Sicherlich ist BBS ein Prozess, der nie zu Ende geht. Es braucht aber auch immer wieder Programme, die sich einzelnen Aspekten der Arbeitssicherheit widmen, ebenso wie es im Marketing einen ständigen Prozess, aber auch einzelne Werbeprogramme gibt. Sicherheitskampagnen sind wichtig, aber sie sollten nicht so lange fortgeführt werden, bis es „keiner mehr hören kann“.

weiter

Oder wählen Sie ein Kapitel:

  1. Was ist BBS?
  2. Die Ausgangslage
  3. Grundlagen von BBS
  4. Einige Nachteile traditioneller Ansätze zur Arbeitssicherheit
  5. Ergebnis- und prozessgesteuerte Unternehmensführung
  6. Ein Programm zur verhaltensorientierten Arbeitssicherheit einführen
  7. Phasen bei der Einführung von BBS
  8. Das Sicherheitsassessment
  9. Einführungsveranstaltung und Schulung
  10. Die Planung
  11. Werte entwickeln
  12. Die Planung der Teilprozesse
  13. Beobachtungen planen
  14. Analysiere frühere Unfälle
  15. Entwickle eine Liste der bedeutsamen arbeitssicheren Verhaltensweisen
  16. Entwerfe und überarbeite die Punktekarte
  17. Entwickle eine Beobachtungsprozedur
  18. Das Feedback
  19. Mache einen Probedurchlauf
  20. Auszeichnungen und Belohnungen
  21. Das Beobachten
  22. Die Einführung von BBS
  23. Die Steuerungsgruppe
  24. Die Rolle des Managements
  25. Besonderheiten bezüglich schwerer Unfälle
  26. Selbstbeobachtungen
  27. Besonderheiten der Steuerungsgruppe
  28. Verhalten erkennen
  29. Verbesserungsprojekte
  30. Anerkennungen und Feiern
  31. Weitere, mögliche Komponenten von BBS
  32. Die Verankerung von BBS in der Unternehmenskultur
  33. Fallbeispiele
  34. BBS-Systeme in anderen Organisationen: Fallbeispiel Schulbus
  35. BBS und der Rückgang der Arbeitsunfälle
  36. Das Beobachten hilft auch dem Beobachter
  37. Worauf man sonst noch achten muss
  38. Literatur

zurück zur Hauptseite